Die Geheimnisse des Kuhfladens

 

Am heutigen Vormittag brachen die "Deichbiber" mit freundlicher unterstützung des landwirtschaftlichen Betriebes von Gerold Becker aus Esack zu einer Kremserfahrt auf.  Ziel des Ausflugs war die landwirtschaftliche GbR Voßköhler/Wille/Steinmetzer aus Ostorf. Der Besuch der Kinder stand  unter dem Motto "Die Geheimnisse des Kuhfladens".

Vor Ort wurden die "Deichbiber schon von Frau Voßköhler, ihrer Tochter Christine und von Günter Geiersbach erwartet.

Die zahlreichen Kinderaugen glänzten, als sie im Stall auf die kleinen Kälbchen trafen. Frau Vößköhler zeigte den neugierigen "Deichbibern" sogleich, woraus die Milch für die Kälbchen gemacht wird. Anschließend ging es in den großen Kuhstall, wo man die "echte Landluft" tatsächlich riechen konnte. Die Melkanlage wurde ebenso inspiziert. Die Kühe werden jeden Morgen und am Nachmittag um vier gemolken, erklärte Frau Voßköhler. Eigenartigerweise wollte kein Kind mal ein Kuh sein. Die KInder konnten auch beobachten, wie sich die Kühe im Stall die Haare bürsten.

Und nun ging es zu liebevoll vorbereiteten Buffet. Aus Maiskörnern wurde Popcorn, aus Getreide wurde Brot und aus Milch wurden Käse und Kinderschokobonbons. Was für ein Erlebnis!

Eine Steigerung dessen erlebten die "Deichbiber" im Anschluss, als sie mit Onkel Günti Trekker fahren durften.Aber auch andere Fahrzeuge waren auf dem Hof nicht vor dem Entdeckergeist der Kinder sicher.

Abschließend bedankten sich die Kinder mit ihrem Deichbiberlied und einem Foto von sich.

Das waren aufregende und erlebnisreiche Stunden, in denen die Kinder  die Möglichkeit hatten sowohl artgerechte Tierhaltung kennen zu lernen als auch zu sehen, wie Lebensmittel erzeugt werden. 

Zum Anschauen der Bilder 1x auf ein Bild klicken.